Aktien als Kriseninvestment

“Wer die Aktien nicht hat, wenn sie fallen, der hat sie auch nicht, wenn sie steigen.”

André Kostolany

Aktien sind Sachwerte, sie verbriefen das Miteigentum an einem Unternehmen. Viele Unternehmen haben schon Weltkriege und mehrere Börsencrashs überstanden. Daher sind Aktien ein gutes Kriseninvestment für den langfristig orientierten Anleger. Stark schwankende Aktienkurse sollte man jedoch als Aktieninvestor akzeptieren und aushalten können.

Mit Aktien partizipieren sie an dem Wachstum der Weltwirtschaft. Langfristig betrachtet sind Aktien eine renditestarke Anlageklasse. Zusätzlich schütten die meisten Unternehmen eine Dividende aus, die oft auch in Krisenjahren gezahlt wird.

Legen Sie Ihr Geld nicht nur in eine oder wenigen Aktien an, sondern in einer Vielzahl von Unternehmen – das senkt das Verlustrisiko. Am einfachsten ist dies mit aktiv gemanagten Aktienfonds oder passiv gemanagten ETFs möglich. Da es den meisten Fondmanagern nicht gelingt, langfristig die Rendite eines Referenzindex zu schlagen, favorisiere ich ETFs für die Geldanlage in Aktien.

Ein ETF (exchange-traded fund) ist ein Indexfond, der die Zusammensetzung und Entwicklung eines Wertpapierindexes nachbildet. Während aktiv gemanagte Aktienfonds oft laufende Gesamtkosten von mehr als 1,5 Prozent der Anlagesumme pro Jahr in Rechnung stellen, können Sie eine Vielzahl an Aktien-ETFs mit Gesamtkosten von weniger als 0,25 Prozent pro Jahr finden.

Um mit nur einem ETF in Aktien auf der ganzen Welt zu investieren, empfehle ich den Vanguard FTSE All-World UCITS ETF (ISIN: IE00B3RBWM25), der sowohl in entwickelten Industriestaaten als auch in Schwellenländern investiert ist. Damit ist dies der optimale ETF für Menschen, die es einfach mögen und sich nicht mit den Vor- und Nachteilen der verschiedenen Länder und Unternehmensbranchen beschäftigen wollen.

Ein weiterer global investierter ETF ist der SPDR MSCI World UCITS ETF (ISIN: IE00BFY0GT14). der den MSCI World Index nachbildet und günstige Gesamtkosten von nur 0,12 Prozent pro Jahr aufweist. Der MSCI World ist ein globaler Aktienindex, der die Kursentwicklung von mehr als 1.600 Aktien aus 23 Industrieländern abbildet.

Die beiden ETFs haben beide einen hohen Anteil an Aktien aus den USA. Mit einem zusätzlichen Investment in den Lyxor STOXX Europe 600 (DR) – UCITS ETF (ISIN: LU0908500753) können Sie Unternehmensanteile aus dem STOXX Europe 600 Aktienindex kostengünstig beimischen und damit den Anteil europäischer Aktien erhöhen.

Achten Sie beim Kauf von Aktien-ETFs auf eine physische Nachbildung des Aktienindex, bei der die Wertpapiere von dem ETF auch tatsächlich erworben werden. Einige ETFs bilden den Index synthetisch nach, indem sie in Derivate investieren. Dadurch besteht ein Kontrahentenrisiko in Bezug auf eine mögliche Insolvenz der Swap-Partner. Um ihre Unternehmensanteile durch eine Weltwirtschaftskrise zu bringen, sollten sie daher nur in ETFs mit einer physischen Replikationsmethode investieren.